Hier verraten wir Ihnen etwas

  • Auf Norderney gibt es mehr Kaninchen als Einwohner.
    Die Kaninchen haben auf Norderney so gut wie keine natürlichen Feinde, wie z.B. Füchse.
  • Früher zogen sich die Frauen in den Badekarren um.
    Heute kann man die Wagen bei der „Weissen Düne” besichtigen.
    Im Einsatz stehen sie heute noch für Brautpaare zur Verfügung, die sich auf unserer  Insel das Ja-Wort geben wollen.
  • Im Winter ruht sich der Norderneyer vom Fremdenverkehr nicht aus. Renovierungen und Planungen für die kommende Saison halten die Insulaner auch im Winter auf Trapp. 
  • Ostfriesenwitze finden die Norderneyer nicht besonders zum Lachen. 
  • Lehr- und Arbeitsstellen gibt es auf Norderney genügend, trotzdem verlassen viele jungen Leute nach dem Schulabschluss die Insel. Viele kehren jedoch nach Jahren wieder zurück. Die reine Luft und das Meer ziehen sie wieder in Ihre Heimat. 
  • Einen hochprozentigen Schnaps, der aus Sanddorn hergestellt wird, trinkt der Norderneyer gerne zum oder im Tee - der wärmt gut durch. 
  • Der Tee ist in der Regel stark. Er wird heiß auf weißen Kandis gegossen, dazu kommt etwas flüssige Sahne. Beim Zugießen der Sahne entsteht eine weiße Blume.
  • Schon lange trägt der Norderneyer keinen Friesennerz mehr.
  • Die Insulaner sind über Trends gut informiert. Besonders die Jugend achtet auch hier auf Markenkleidung. 
  • Es gibt auf Norderney nur noch wenige Krabbenfischer

 

 

Austernfischer
Starker Tee mit Sahneblume
Kräftiger Sanddornschnaps zum Tee
Einer von wenigen Krabbenfischern
 

 

Ihre Gastgeber:

Familie
Breithecker

Appartementhaus Folkerts
Lippestr. 7
26548 Norderney

Tel. +49(0)4932-22 24
Fax +49(0)4932-99 13 33


info@app-folkerts.de